Deprecated: Function set_magic_quotes_runtime() is deprecated in D:\www\www790\phpBB3\common.php on line 106 Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in D:\www\www790\phpBB3\includes\bbcode.php on line 472 www.CLAVIERonline.net • Thema anzeigen - Mein neues italienisches Cembalo
 
Autor Nachricht

<  Instrumenten-Galerie  ~  Mein neues italienisches Cembalo

BeitragVerfasst: Mo 3. Mai 2010, 12:00
MaestroMaestroRegistriert: Di 16. Jun 2009, 10:42Beiträge: 179
Hallo zusammen,

Michael hat ja schon ausführlich das Reparaturverfahren für Ölvergoldung beschrieben. Vielleicht noch 2 Tipps zur Ergänzung:
1. Blattgold gibt es auch als sogenanntes Transfergold (das beispielsweise eingesetzt wird, wenn man draußen arbeitet, also z. B. eine Dachkuppel vergoldet). Dieses Blattgold ist auf ein dünnes Seidenpaper aufgebracht und wird einfach mit dem Papier angedrückt. Man muss es also nicht mit dem Pinsel anschießen. Für den Ungeübten vereinfacht das die Handhabung beträchtlich, gerade wenn es sich um plane Flächen handelt.
2. Blattgold ist nicht gleich Blattgold. Es gibt Dutzende von Legierungen mit einem großen Farbspektrum. Mit dem falschen Gold repariert sieht's vermutlich schlimmer aus als vorher. Hier lohnt es sich nachzufragen, welches Gold aufgebracht wurde und das entsprechende Material bei einem der Hersteller zu beziehen.

@Michael: Hast Recht bezüglich Malerei und Schellack. Wenns nur Gold wäre, wäre es eine Lösung, aber so...

Gruß, Clavierfan


Offline Profil
BeitragVerfasst: Mi 5. Mai 2010, 08:28
BenutzeravatarModeratorModeratorRegistriert: Di 23. Sep 2008, 22:13Beiträge: 174Wohnort: CH - Uetendorf
schon mal ganz herzlichen dank für all eure antworten :)
ich werde das weiterverfolgen und halt euch natürlich auf dem laufenden...

lg, key



_________________
"Wer immer tut, was er schon kann, bleibt immer das, was er schon ist."
Henry Ford
Offline Profil
BeitragVerfasst: Fr 7. Mai 2010, 07:16
BenutzeravatarModeratorModeratorRegistriert: Di 23. Sep 2008, 22:13Beiträge: 174Wohnort: CH - Uetendorf
dascello hat geschrieben:
Als ich auf dem Schloss ankam, fand ich das Cembalo mit 21 gerissenen Saiten vor. Da muss jemand mit der Hand reingegriffen haben und hat fast alles zwischen c' und c'' platt gemacht.

furchtbar...

da wirkt der letzte "unfall" im unterricht mit kindern an einer musikschule geradzu harmlos: da hat sich ein jonglierball ins cembalo verirrt, das resultat - 6 gerissene saiten! ich habe dann mit den kindern eine "skulptur" gebastelt und diese als erinnerungsstück an der decke aufgehängt, siehe foto im anhang... also merke: beim jonglieren zuerst den cembalodeckel schliessen ;)

@dascello: das angebot mit dem reparaturkit nehme ich gerne an :D

@clavierfan: haben denn die unteschiedlichen legierungen irgendwie eine bestimmte bezeichnung oder geht das einfach nach "auge"?

liebe grüsse
key
Note:
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.



_________________
"Wer immer tut, was er schon kann, bleibt immer das, was er schon ist."
Henry Ford
Offline Profil
BeitragVerfasst: Fr 7. Mai 2010, 12:47
MaestroMaestroRegistriert: Di 16. Jun 2009, 10:42Beiträge: 179
Hi,

es gibt schon Namen wie beispielsweise Rosenoble-Doppelgold (ein etwas rötlich schimmerndes Gold) etc., am besten fragst Du den Vergolder, der das an Deinem Cembalo gemacht hat direkt, ansonsten würde ich mir von einer Goldschlägerei ein paar Muster zuschicken lassen und dann schauen, was passt.

Gruß, Clavierfan


Offline Profil

Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach:

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde
Seite 2 von 2
14 Beiträge
Gehe zu Seite Vorherige  1, 2
Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste
Suche nach:
Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten
Gehe zu:  
Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.
cron

Spenden

Das Betreiben der Internetplattform CLAVIERonline kostet Geld! Mit einer kleinen Spende könnt ihr mithelfen, die Auslagen für Serverplatz, Domainnamen und Grafiker zu decken. PayPal-Spenden sind einfach, schnell und absolut sicher. Vielen Dank!

Spende an CLAVIERonline