Deprecated: Function set_magic_quotes_runtime() is deprecated in D:\www\www790\phpBB3\common.php on line 106 www.CLAVIERonline.net • Thema anzeigen - YouTube: Stairway to heaven auf einem Broadwood-Tafelklavier
 
Autor Nachricht

<  Aufnahmen  ~  YouTube: Stairway to heaven auf einem Broadwood-Tafelklavier

BeitragVerfasst: Di 28. Jul 2009, 20:25
MaestroMaestroRegistriert: Di 16. Jun 2009, 10:42Beiträge: 179
... von 1830.

=> zu finden unter YouTube, Suche nach "broadwood1830"

Mal abgesehen davon, dass das Klavier in der Aufnahme leicht blechern klingt, überlasse ich Euch die Kommentierung :D
Was haltet Ihr davon?


Gruß, Clavierfan (mit dem Interpreten weder verwandt noch bekannt 8-) )


Offline Profil
BeitragVerfasst: Fr 31. Jul 2009, 12:54
BenutzeravatarStudentStudentRegistriert: Mi 15. Okt 2008, 13:14Beiträge: 12
Hmm, sehr unkonventionell :shock:

Einmal abgesehen von seiner vielleicht etwas hölzigen Spielweise hat das schon was finde ich. Das timbre (schreibt man das so?!) des Instruments passt gut zum Song.

Ist das eine Art Improvisation über das Thema? Ich kenne das Stück nicht wirklich gut...


Offline Profil
BeitragVerfasst: Sa 1. Aug 2009, 20:50
MaestroMaestroRegistriert: Di 16. Jun 2009, 10:42Beiträge: 179
Hallo,

es scheint ein Arrangement zu sein.
Mir gefällts nicht besonders, weil das Timbre mir viel zu blechern ist, auch für Led Zeppelin :), wobei das m. E. aber auch untypisch für Klaviere aus dieser Zeit ist. Ich nehme mal an, da hat jemand bei der Restaurierung kein so glückliches Händchen gehabt...

Ich bin zufällig auf das Video gestoßen, als ich bei YouTube nach diverse Beethoven-Aufnahmen auf einem Broadwood-Tafelklavier gesucht habe.

Gruß, Clavierfan


Offline Profil
BeitragVerfasst: Sa 17. Apr 2010, 21:45
GrünschnabelGrünschnabelRegistriert: Mi 7. Apr 2010, 10:44Beiträge: 1
Hallo allerseits,

mir scheint das Timbre des Instruments bei der Restaurierung auch etwas überbetont auf "alt" getrimmt worden zu sein (soweit man das von der Aufnahme abstrahieren kann, die vielleicht für das Blecherne zumindest mitverantwortlich ist). Und müssten die Hammerköpfe um 1830 bei Broadwood nicht schon mit Filz ausgestattet sein? Didaktisch ist die Auswahl des Stücks aber hervoragend: wenn mich mein Eindruck nicht täuscht, dann konzertiert der Interpret häufig bei kleinen Kulturveranstaltern mit einem alles andere als spezialisierten Publikum - und die bekommen mit einem Schlag mit, wie sehr sich historische Klaviere von modernen Instrumenten unterscheiden, wie nah die historischen Claviere noch den Zupfinstrumenten sind - und dass die Beschäftigung mit histiorischen Instrumenten keine Flucht vor der Gegenwart sein muss. Also, ich find's jedenfalls überzeugender und lohnender, als wenn er Bach auf dem Steinway spielen würde...

LG Shudi


Offline Profil

Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach:

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde
Seite 1 von 1
4 Beiträge
Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 1 Gast
Suche nach:
Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten
Gehe zu:  
Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.
cron

Spenden

Das Betreiben der Internetplattform CLAVIERonline kostet Geld! Mit einer kleinen Spende könnt ihr mithelfen, die Auslagen für Serverplatz, Domainnamen und Grafiker zu decken. PayPal-Spenden sind einfach, schnell und absolut sicher. Vielen Dank!

Spende an CLAVIERonline